Parkett Projekte

Landhausdielen Eiche in Kombination mit Celenio Atrium Anthrazit

Landhausdielen begeistern dadurch, dass diese durch ihr Holzbild und nicht durch ein Verlegemuster wirken.
Eiche, hier mit Ästen Schwarz hinterlegt, verleiht diesem Wohnzimmer Charakter. In Küchen und Gangbereichen kommen wegen ihrer Widerstandsfähigkeit oft Fliesen zum Einsatz. Fußkälte und ein hartes Gehgefühl werden dafür in Kauf genommen. Unsere Antwort darauf heißt Celenio. Fliesenoptik, hart und widerstandsfähig, aber fußwarm und angenehm zu begehen. Celenio, hergestellt auf der Basis des natürlichen Rohstoffes Holz, gemischt mit verschiedenen Naturharzen.
Celenio ist nicht beschichtet wie Laminat, sondern durch und durch ein Verbundwerkstoff, der es uns auch erlaubt  passende Fußleisten in gewünschter Höhe zu fertigen.
Eine große Auswahl an Celeniomustern halten wir für Sie in unserer Ausstellung bereit.

 

Stabparkett Eiche



Zweischicht Stabparkett, Natur Sortierung mit Natura Lin Öl endbehandelt. Eiche Parkett mit weißen Zimmertüren und weißen Fußleisten verlegt, gibt den Räumen ein zeitlos modernes Flair.

Die nahtlos eingebundene Treppe wurde mit Stabparkett Toscana belegt, dieser etwas größere Stab, ermöglicht eine querfugenfreie Optik der Treppe.

Der im Haus integrierte Behandlungsbereich der Bauherrin erhielt einen Loft Line Parkett von Jaso. Dieser in der Farbe gleiche, aber durch seine Struktur markante Boden, ermöglichte eine dezente Absetzung des Behandlungszimmers.


Kanadisch Ahorn weiß geölt



Weißes Hartwachsöl von Osmo verhindert hier eine zu starke Vergilbung von Ahorn.

Das harte und zähe Ahorn Holz ist ideal für diesen Jugendbereich.

Der helle Boden verhindert das Aufkommen von Enge in diesem Dachbereich.


Stabparkett Buche



490 x 70 x 10 mm sind die Eckdaten dieses zeitlosen Buchen-Zweischichtstabes von Hamberger. Stab Allegro ist der Produktname, dieser, so finden wir, verweist treffend auf die Eleganz dieses Bodens. Auf der Treppe wurde von uns auch hier der Stab Toscana verlegt.

 


Parkett im Badezimmer

Parkett im Badezimmer? Funktioniert das? Dies sind immer die ersten Fragen, wenn Kunden diese Bilder sehen.Ja, ist meine Antwort. Jedoch muss das richtige Material verwendet und fachgerecht montiert werden.

Dieses beginnt bei der Untergrund Vorbereitung. Hier muss abgedichtet werden. Wir verwenden hierzu ein spezielles System von PCI.

Parkett für den Spa-Bereich kommt von Hamberger. Den Stab Prestige mit Spa-Zulassung gibt es in den Holzarten
Eiche (Markant), Bernsteineiche, Achateiche, und Merbau.

Das Geheimnis der Oberfläche liegt in der Verwendung des richtigen Öl und Wachses, in der passenden Schichtdicke aufgetragen,  für eine atmungsaktive aber Wasser abweisende Oberfläche.


Stabparkett Iroko



Iroko ist ist durch seine Härte und durch seine von Natur aus gegebene Ölhaltigkeit ein sehr gutes Parkettholz. Neben den Parkettflächen durften wir hier Treppenstufen in Faltwerkoptik und Fensterbretter fertigen. Treppe, Parkett und Fensterbretter aus dem gleichen Holz verleihen den Räumen ihren harmonischen Gesamteindruck.


Amerikanischer Nussbaum



Nussbaum gehört, dank seiner dunklen Farbe und seiner starken Maserung, zu den elegantesten Parketthölzern die die Natur zu bieten hat.

Die alte Treppe, liebevoll renoviert, fügt sich hier nahtlos ein.


Bambus Hochkantlamelle



August Brinell entwickelte im Jahr 1900 eine Methode zur Härteprüfung bei Metall und Holz.

Geht es bei Parkett um Härte und Widerstandsfähigkeit, ist Bambus eine gute Wahl.
Mit seiner Brinellhärte von 40, liegt er über Eiche mit 34, zum Vergleich: Fichte liegt bei ca. 12.

Aber auch seine Optik überzeugt durch unaufdringliche Eleganz und einem warmen Farbton.


Landhausdiele Eiche weiß



Landhausdielen - man sollte sich hier vom Namen nicht täuschen lassen. Gerade in modernen Häusern, in denen gerade Linien und harte Materialien überwiegen, bringen diese großformatigen Dielen lebenswerte Natur ins Haus.

Bemerkenswert ist hier auch die raumlange Bank, die ebenfalls von uns mit Parkettdielen belegt wurde.


Mini Landhausdiele Eiche gedämpft



Räuchern und Dämpfen sind Möglichkeiten den Farbton von Eiche, hin zu dunkleren Tönen, zu verändern.

Der Vorteil dieser Methoden ist, dass die Farbveränderung im Holz geschieht, also auch bei Schleifarbeiten erhalten bleibt.

Schon mehrmals durften wir für die PCI Augsburg als Fachverleger tätig sein. Unsere Bilder finden Sie daher in verschiedenen Anwendungsratgebern. Danke an die PCI, dass wir die Bilder, auch auf unserer Seite, verwenden dürfen.